google my business

Das Google Bewertungssystem


Im Frühjahr 2020 hat Google das Modul „My Business“ (Firmeneintrag bei Google) neu konzipiert und diverse Anwendungen modifiziert. Jedes Unternehmen welches im Internet registriert ist, erhält von Google zwangsläufig einen „Google My Business Eintrag“ zugeteilt.

 

Der MyBusiness-Eintrag ist gekoppelt

 

  • mit dem Ranking/Traffic und der SEO der hinterlegten Makler-Website
  • mit abgegebenen Bewertungen im „Google My Business Eintrag“ selbst (Anzahl, Sterne, Qualität, Quelle)
  • mit der professionellen Pflege und Beiträgen im „Google My Business Eintrag“
  • mit Adwords-Smart-Kampagnen in Maps (Website gekoppelt)
  • mit der professionellen Einrichtung des „Google My Business Eintrags“ (Kategorie/Einzugsgebiet …)
  • mit einer Google-Registrierung der Maklerwebsite (Google Search Console).
  • D.h. Die Summe aller o.g. Algorithmen und aller Aspekte entscheidet zukünftig über das Ranking des „Google My Business Eintrags“ und der Makler-Website in der Googlesuche und Google-Maps-Suche.

Kurz gesagt : Unternehmen werden zukünftig zwangsläufig ABHÄNGIG VON GOOGLE, wobei der „Google My Business Eintrag“ in Kombination zu Google-Maps hier im Focus steht.

 

Derzeit erscheinen 3 „Google My Business Einträge“ auf der 1. Googlesuchergebnisseite bei Eingabe einer Google-Kategorie: Ein Beispiel wäre die Kategorie „Immobilienmakler“. Beim Anklicken eines „Google My Business Eintrages“ gelangt der User sofort und direkt auf die vorselektierte Maps-Karte.

 

Der Google-Maps-Bereich (früher auch „Local“ oder auch nur „Maps“ genannt) wird zum neuen Dreh- und Angelpunkt und Ausrichtung von Google für Internetuser. Hierbei wird der „Google My Business Eintrag“ zum expliziten Treffpunkt zwischen „Unternehmen“ (Firmenpräsenz) und „Internetbesuchern“ (Suchende User).

 

Die problematische kontraproduktive Entwicklung von Google+ und Google Adwords (nur unqualifizierte Keyword-Suchergebnisse) wird zukünftig kompensiert durch das Ranking der QUALIFIZIERTEN „Google My Business Einträge“ in der Maps-Karte. Hier gibt es auch Erneuerungen: Neue Selektionsmöglichkeiten wie z.B. nach Anzahl und Qualität der Bewertungen. Hat jemand einen Sterne-Schnitt von weniger als 4,5 wird er zukünftig eingeschränkt / nicht mehr angezeigt. Andere Modifikationen werden sicher folgen….

 

Neu ist auch die Verlagerung von Adwords-Kampagnen (Organische Google-Suche) in den Maps-Bereich mit Adwords-Smart-Kampagnen direkt in den „Google My Business Einträgen“ in der Maps-Selektierung. Diese Werbekampagnen sind sehr vielversprechend und wurden von uns bereits mit positiven Ergebnissen getestet.

 

1.   Es ist also sinnvoll positive Bewertungen im Google My Business Eintrag zu erhalten. Je

    mehr, desto besser.
2.   Makler die unter den ersten 3 Google My Businesseinträgen platziert sind, erhalten

    automatisch Anfragen von Neukunden.

 

 

FOLGEN NEGATIVER BEWERTUNGEN

 

Bewertungen und Rezensionen im „Google My Business Eintrag“ entscheiden zukünftig über das Ranking des Eintrages in der Googlesuche und entscheidet somit auch über den Erfolg in der digitalen Kundenneugewinnung im Internet.

 

Negative Bewertungen sind äußerst schädlich (in welcher Weise auch immer) und verschlechtern das Ranking sowie das Image - und sollten umgehend wieder gelöscht werden. Das kann aber nur der Bewertungsgeber oder Google selbst vornehmen. Hierfür kann man bei Google Beschwerde über eine „unberechtigte Falschbewertung“ einlegen, wobei meistens aber nur mit Hilfe eines Anwalts effektiv vorgegangen werden kann. Die DMG kann hier weiterhelfen.